Projekte BECKER & CO GES.M.B.H.

Kunstprojekt - Raubtierkapitalismus mit Reinisch Contemporary

Die Gallerie Reinisch am Hauptplatz in Graz beherbergt und veröffentlicht Gemälde und sonstige Werke vieler unterschiedlicher Künstler der Gegenwartskunst. Dies wird auch anhand des Namens Reinisch Contemporary (eng. für aktuell) deutlich. In den Räumlichkeiten finden sich vermeintlich uneinige Skulpturen, Werke der Malerei, Fotografie und Textilkunst, zwischen denen starke Resonanzen schwingen. 

Raubtierkapitalismus“ ist der Name einer dieser Ausstellung. Sie ist das Werk des Künstlers Herbert Brandl, der seine Kunst eine Mischung aus Gegenständlichkeit und Abstraktion verleiht und mit dieser Kritik üben möchte. Die Ausstellung ist einer Höhle nachempfunden, durch den die Besucher wandern und Kunst in unterschiedlichsten Formen bestaunen können.

An einem der Werke ist Beckerguss mitbeteiligt. Neben Gemälden und Fotografien, gibt es nämlich auch zwei riesige Säbelzahntiger, die wir in unserem Betrieb abgegossen haben. Die Ungetüme messen ungefähr 1,8m Höhe, 1,9m Breite und eine Länge von 2,7m. Dementsprechend war ein Abguss in einem Stück nicht möglich und es wurde ein langwieriger Arbeitsprozess. Stattdessen musste die Skulptur in kleinere Teile, die in den Formkasten passten, aufgeteilt und erst am Ende wieder zusammengefügt werden. Zum Schluss wurde das Aluminium noch lackiert und so folgte der wehmütige Abtransport nach Graz. 

In präziser Handarbeit konnten unsere Mitarbeiter die Vision des Künstlers erfüllen und erschufen die beiden sinnbildlichen Wächter der Ausstellung.  

Kunstprojekt - Stack

Die Riesenmammutbäume aus den USA sind wohl vielen Menschen ein Begriff. Doch nur wenige wissen, dass sie auch in Österreich zu finden sind. In den späten 1870ern brachte Fürst Heinrich von Liechtenstein einige Samen des imposanten Baumes von seiner Amerikareise mit, um sie in seinem Garten zu pflanzen. Seit damals sind die Mammutbäume auf dem Schloss Hollenegg in Niederösterreich heimisch.

Doch was tun, wenn einer dieser riesigen Bäume stirbt? Künstler des Studios breadedEscalope haben dafür im Zuge des Design in Summer 2017 eine Lösung gefunden. Aus dem Stamm des Baumes wurden Holzbretter für den Tisch sowie die Sitzflächen für die dazu passenden Bänke gefertigt. Als Form wurde eine funktionale Anordnung, optisch wie ein Stapel, gewählt.

Um die Visionen der Künstler umsetzen zu können, wurde Beckerguss mit einem Teil der Arbeit betraut. Die Metallgestelle, die die einzelnen Bretter der Konstruktion an ihrem Platz halten und als Beine fungieren, gießen unsere Mitarbeiter laut Entwurf ab. Die einzelnen Holzbalken werden durch die Öffnungen gefädelt, um den Eindruck eines Stapels zu vermitteln. Bis jetzt wurden bereits mehrere Stück gefertigt und jeweils zwei Bein- und Tischgestelle nachbestellt.

Neben vielen anderen Kunstgegenständen, wird nun auch eine Arbeit von Beckerguss im Schloss Hollenegg zu sehen sein.

www.breadedescalope.com | www.schlosshollenegg.at | Credits all photos: Leonhard Hilzensauer

www.breadedescalope.com | www.schlosshollenegg.at |

Entwurf der Metallgestelle
Credits all photos: Leonhard Hilzensauer
Credits all photos: Leonhard Hilzensauer
Credits all photos: Leonhard Hilzensauer
Credits all photos: Leonhard Hilzensauer